Klimastation / Klimawandel

Klimaveränderung

Globale CO2-Emissionen

Die Konzentration von Kohlendioxid in der Atmosphäre stieg weiter an und wird im Jahresmittel 2019 voraussichtlich einen Wert von 410 ppm (parts per million) erreichen.
(11.12.2019, Global Carbon Project (GCP) bzw. MPI für Biogeochemie Jena)


Monitoringbericht 2019 für Deutschland

"Demnach hat sich die mittlere Lufttemperatur in Deutschland
von 1881 bis 2018 um 1,5 Grad erhöht."
(26.11.2019, Gemeinsame Pressemitteilung von BMU und UBA)


Beobachtung in Jena

Temperaturanstieg in Jena
Jahresmittel (JM) der Lufttemperatur in Jena, 1879 bis 2018 Klimastation Sternwarte (Schillergäßchen), ab 2000 Daten EAH Jena, gleitende Mittelwerte (MW) über 10 und 30 Jahre.
Für Jena ergibt sich ein Temperaturanstieg von 1879 bis 2019 um 2,2 Grad. Im urbanen Raum mit sommerlichen Wärmeinseleffekten fällt die Erwärmung etwas stärker aus als im Umland.
2018 war mit 11,5 °C das wärmste Jahr.
(Daten für Station Sternwarte über DWD)



Thüringen

Auf regionaler Ebene beschäftigt sich die Thüringer Klimaagentur (TLUBN) intensiv mit der aktuellen Entwicklung und erstellt in Kooperationen mit dem DWD auch Projektionen für die Zukunft.


Die Temperaturentwicklung in Thüringen. Die bisher beobachtete Zunahme der Jahresmitteltemperatur (weißer Bereich links) liegt zwischen 1961-1990 (7,6 °C) und 1988-2017 (8,6°C) bei 1 Grad. Für die nahe Zukunft (2021-2050) wird von einer Temperaturzunahme von 0,9 bis 2,4 Grad im Vergleich zu 1961-1990 ausgegangen. Zugrunde liegt das ungünstigste Szenario "Weiter so wie bisher" (RCP 8,5). Die aktuell beobachtete Temperaturerhöhung bewegt sich bereits auf der oberen Grenze. (Quelle: Klimaagentur)

Des Weiteren werden Klimafolgen untersucht und Anpassungsstrategien erarbeitet. Im Oktober 2019 wurde dazu IMPAKT II veröffentlicht.


Jena

Für die Stadt Jena werden unter der Projektbezeichnung JenKAS ebenfalls seit vielen Jahren Handlungsempfehlungen zur Anpassung an den Klimawandel erstellt. Die fachliche Arbeit übernimmt dabei das Thüringer Institut für Nachhaltigkeit und Klimaschutz (ThINK)


Weitere Informationsmöglichkeiten

  • Regionales Klima-Informationssystem(ReKIS)
    für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

  • Max-Planck-Institut für Biogeochemie (MPI)
    insbesondere die Abteilung Biogeochemische Systeme untersucht u.a. globale CO2-Kreisläufe

  • Das Jena Experiment erforscht seit 2002 auf 10 ha Zusammenhänge zwischen Pflanzendiversität und Ökosystemprozessen

  • Der Beirat für die Lokale Agenda 21 (Agenda-Beirat) ist seit Nov. 2019 ein Beirat für Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung (Klimaschutz-Beirat) und arbeitet auf kommunaler Ebene

  • Das KlimaNetz Region Jena ist seit 2008 ein klimapolitisches Netzwerk engagierter BürgerInnen und VertreterInnen zivilgesellschaftlicher Organisationen aus Jena und Umgebung

  • Klimadaten im Open Data Portal des DWD

  • Kompetenzzentrum Klimafolgen und Anpassung (KomPass) im UBA